×

Online-Banking per Browser oder spezielle Programme?

Glaubt man den Statistikern, nutzt bereits mehr als die Hälfte aller Deutschen das Online Banking. Die technischen Voraussetzungen für die elektronische Abwicklung der Bankgeschäfte sind relativ niedrig – im einfachsten Fall wird lediglich ein PC beziehungsweise ein mobiles Endgerät mit Internetanschluss gebraucht. Zwar gibt es im Handel eine Reihe spezieller Programme für das Online Banking, doch zwingend erforderlich sind diese nicht.

Wer sich die Kosten für die Software sparen möchte, kann die Homepage seiner Bank direkt über den Browser erreichen – aber ist dieses Verfahren wirklich empfehlenswert?

Sicherheit hat beim Online Banking oberste Priorität

Zweifellos – es ist bequem und zeitsparend, am heimischen PC oder unterwegs mit Hilfe des Smartphones aktuelle Kontostände abzufragen, Überweisungen in Auftrag zu geben oder Daueraufträge einzurichten. Man hat jederzeit den Überblick über seine Finanzen und ist von den Öffnungszeiten der Bank unabhängig. Doch bekanntlich hat jede Medaille zwei Seiten. Wo Geld ist, sind Kriminelle nicht weit.

Nicht nur die Zahl der Bankkunden, die finanzielle Transaktionen über das Internet abwickeln, sondern auch die Zahl der Betrugsfälle wächst. In den meisten Fällen ersetzen die Banken den Schaden, wenn Unberechtigte auf das Konto zugegriffen haben. Bei einigen Geldinstituten muss der Kunde einen Teil des Schadens (bis zu 150 Euro) selbst tragen. Um sich unnötigen Ärger zu ersparen, sollten Sie also selbst aktiv werden und sich rechtzeitig Gedanken über die Sicherheit Ihrer elektronischen Bankgeschäfte machen.

Kann ich das Geld für ein Online-Banking-Programm sparen?

Wie sicher Sie sich beim Online Banking fühlen können, hängt auch davon ab, ob Sie eine Banking-Software nutzen oder die Homepage Ihrer Bank direkt über den Browser aufrufen. Sicherheitsexperten lehnen das Online Banking über den Browser nicht prinzipiell ab, wenn der Nutzer die wichtigsten Verhaltensregeln einhält.

Worauf Sie beim Online Banking über den Browser unbedingt achten sollten

  • Halten Sie die auf Ihrem Computer installierten Programme auf dem aktuellen Stand, überprüfen Sie das Betriebssystem und den Browser! Ältere Versionen weisen häufig Sicherheitslücken auf, die Internetbetrügern ihr schmutziges Geschäft erleichtern
  • Schützen Sie Ihr System mit einer Firewall
  • Installieren Sie ein Antiviren-Programm und sorgen Sie für regelmäßige Updates des Virenschutzprogramms

Beherzigen Sie diese drei Ratschläge, haften Sie nicht, falls Sie wirklich Opfer eines Internetbetrugs werden sollten. So haben jedenfalls Gerichte bisher entschieden, wenn es zwischen Bank und Kunden zum Streit kam

Vorteile spezieller Banking-Software

Kostenlos sind spezielle Online-Banking-Programme in der Regel nicht zu haben. Die Praxis zeigt jedoch, dass sich diese Investition lohnt. Mittlerweile bieten fast alle Programme zusätzliche Schutzfunktionen vor betrügerischen Aktivitäten.

Sie erkennen Trojaner, die vom Virenschutzprogramm unter Umständen unentdeckt blieben. Der Nutzer wird gewarnt, sobald der Verdacht auf Manipulation des Rechners besteht. Mit Hilfe der Software können Sie Ihre Transaktionen nicht nur äußerst sicher abwickeln, sondern auch sehr komfortabel verwalten, was Besitzer mehrerer Konten besonders zu schätzen wissen.

Für Interessierte geht es hier zu einigen Tests von Banking Programme:

http://www.computerbild.de/fotos/Finanzsoftware-Test-5687236.html
http://www.netzsieger.de/k/online-banking-software

Immobilien Berlin mit Sascha Klupp

Sucht man in der Hauptstadt eine Wohnung oder ein Haus der besonderen Art, etwa Exklusives oder gar Ausgefallenes, dann ist Sascha Klupp der richtige Ansprechpartner.

Wenn einer die richtigen Immobilien findet, dann dieser Immobilienmakler, mit seiner mehr als 15-jährigen Erfahrung, die er in Berlin sammeln konnte. Er kennt diese Stadt wie seine Westentasche und auf dem exklusiven Immobilienmarkt in Berlin bringt Sascha Klupp auch die schönsten Plätze, an denen es sich wohnen lässt, hervor. Exklusive Wohnungen, die Ihresgleichen suchen und die dafür sorgen, dass man sich rundum wohl fühlt.

weiterlesen →

Die Müsliburg KiTas in Luzern

Die Müsliburg KiTas stellen mit insgesamt 69 Plätzen rund 10% des Betreuungsangebotes der Kindertagesstätten in Luzern.

Die Citybay KiTa Luzern befindet sich in der Bürgenstraße und bietet, unter Leitung von Michael Meyer, Plätze für 30 Kinder in zwei Gruppen. Das Team umfasst zwei Erzieherinnen, vier Auszubildende und fünf Praktikantinnen sowie einen Koch.

weiterlesen →

Kampf der Gewohnheiten

Wir alle besitzen Gewohnheiten, von denen wir wissen, dass wir sie schnellstmöglich ablegen sollten. Doch so einfach ist das gar nicht. Die meisten unserer Gewohnheiten schleppen wir schon seit vielen Jahren oder sogar unser komplettes bisheriges Leben mit uns herum.

Wie schwer es ist eine alte Gewohnheit wieder loszuwerden, dass erleben wir alle immer wieder. Obwohl man im Laufe seines Lebens doch irgendwie besser darin werden müsste, seine alten Gewohnheiten gegen neue und vor allem nützlichere zu tauschen.

Tief verwurzelte Gewohnheiten

Doch dafür gibt es einen guten Grund. Unsere alten Gewohnheiten sind schließlich nicht rein zufällig so tief in uns verwurzelt. Diese erlernten Gewohnheiten ermöglichen es uns jeden Tag mit einer bestimmten Routine zu erledigen. Wir müssen nicht bei jeder Handlung darüber nachdenken, wie diese abläuft, denn dies geschieht völlig automatisch und unbewusst.

Die dadurch gesparte Energie und Aufmerksamkeit haben wir so für andere Dinge zur Verfügung. Für Dinge, die nicht alltäglich sind und unsere gesamte Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen. Ohne all diese Gewohnheiten würden wir ständig unter Strom stehen, und bei jeder Tätigkeit ins Stocken geraten.

Von diesem Blickpunkt aus, sind unsere erlernten Gewohnheiten unser Freund und Helfer. Doch sobald sich schlechte Gewohnheiten in unser Leben schleichen, sieht das Ganze völlig anders aus. weiterlesen →

Integritätsverlust – Der Versuch es jedem Recht zu machen

Zahlreiche Experten zählen das Streben nach Anerkennung und Bedeutsamkeit zu den innigsten Wünschen eines jeden Menschen.

Diese Anerkennung bemessen wir häufig an der Anzahl unserer Freundschaften und Beziehungen.

Selbst die größten Erfolge können wir nur ausgiebig genießen, indem wir die Achtung und Bestätigung anderer erhalten.

Mehr Freunde, mehr Anerkennung?

Um die eigene Anerkennung zu steigern, wäre es auf den ersten Blick von Vorteil für uns, die Anzahl derer zu vergrößern, die uns gebührende Anerkennung schenken sollen. Möglich wird dies, indem wir versuchen, es jedem Recht zu machen, die ganze Welt als Freund zu haben.

Bei dem Versuch, es jedem Recht zu machen, verlieren wir aber einen großen und äußerst wichtigen Teil von uns selbst – unsere Integrität. Ein Mensch, dessen Handlungen und Verhalten mit seinen Werten und Glaubenssätzen übereinstimmen, besitzt Integrität – er ist sich selbst treu! Eigenschaften wie Vertrauen, Courage, Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit zeichnen solche Menschen aus. weiterlesen →

Wissen ist (nichts weiter als potentielle) Macht

Der Ausspruch „Wissen ist Macht“ erzeugt vor allem bei denjenigen, die sich selbst nicht als Wissensbibliothek bezeichnen, ein eher unangenehmes Gefühl. Doch nun die gute Nachricht: dieser Zweifel ist völlig unangebracht.

Im Grunde ist erworbenes Wissen nichts weiter als potentielle Macht, die wir erst zu unserem Vorteil einsetzen können, indem wir sie aktiv nutzen. An sich ist Wissen weder positiv noch negativ.

Was nützt dem Schüler der größte Wissensspeicher in Punkto Mitarbeit, wenn dieser sich nicht traut zu melden?

Unser Wissen wird erst dann zu unserem Kapital, wenn wir es nutzen:

„Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.“ Johann Wolfgang von Goethe

Sie können 100 Fachbücher zum Thema gesunde Ernährung gelesen haben, wenn Sie dieses potentielle Wissen nicht anwenden, wird sich selbst derjenige gesünder ernähren, der nur 10 Seiten eines Buches gelesen hat.

Mit dem Erwerb des nötigen Wissens haben Sie lediglich die Theorie gemeistert, doch genauso wenig wie Sie allein durch die Theorie lernen ein Auto zu fahren, genauso wenig nützt ihnen ihr Wissen, wenn Sie es nicht mit der Praxis paaren. weiterlesen →

Die Kunst Entscheidungen zu treffen

Das sich hinter dem Wörtchen Erfolg das Verb „erfolgen“ verbirgt ist kein Zufall. Wenn Sie etwas bewegen wollen, müssen Sie aktiv werden. Jede Definition von Erfolg läuft daraus hinauf, dass Sie etwas unternehmen müssen.

Für ihren Erfolg müssen Sie sich entscheiden. Jeden Schritt, den Sie Richtung Erfolg zurücklegen, ist das Ergebnis einer oder mehrerer Entscheidungen.

Klingt einfach, ist aber für viele genau das Gegenteil. Denn mit jeder Entscheidung sagen Sie zu einer Sache „Ja“ und zu einer anderen „Nein“.

Das ist der Grund warum es vielen so unheimlich schwer fällt, Entscheidungen zu treffen. Aus dieser Angst heraus, bleiben diese Menschen inaktiv. Anstatt das eigene Leben selbst zu lenken und somit zu leben, werden sie gelebt. Das ist zwar bedeutend bequemer, führt aber letztendlich nur zu unbefriedigenden Ergebnissen. weiterlesen →

Dein Glaube – deine Realität

Wenn wir den Unterschied zwischen zwei Extremen ausdrücken wollen, benutzen wir oft Wörter wie „reich“ und „arm“, „gut“ und „böse“ oder „viel“ und „wenig“. Nur wenigen ist dabei bewusst, dass sie damit lediglich ihre eigene Sicht der Welt beschreiben, die Brille, durch die sie die Welt sehen.

Fragen Sie einen Obdachlosen und einen Millionär, was für diese Reichtum bedeutet und sie werden zwei völlig unterschiedliche Aussagen erhalten. Fragen Sie einen Optimisten und einen Pessimisten nach deren Ansicht über „Gut und Böse“.

Unsere Umwelt, Familie, Freunde und Arbeit haben uns in der Vergangenheit auf bestimmte Verhaltensweisen konditioniert. Diese Konditionierungen ergeben in ihrer Summe die Brille, durch die jeder Einzelne eine völlige andere Sicht der Welt besitzt. Für den einen ist das Glas halb leer, für den anderen ist es halb voll. Wer hat recht? Beide! weiterlesen →

Große Erfolge durch minimale Veränderungen

Es besteht der allgemeine Glaube, dass große Erfolge nur durch ebenso großen Aufwand erzielt werden können. Da wir aber durch ein Minimum an Aufwand maximale Ergebnisse produzieren möchten, kann diese Denkweise nicht zutreffend sein.

Wir wissen, dass harte Arbeit allein kein Garant für Erfolg ist. Um auf einem Gebiet erfolgreich zu sein, ist es nicht notwendig, sich tagtäglich stundenlang abzuschuften. Vor allem zu Beginn einer neuen Tätigkeit schlägt dieser Selbstdruck schnell in die falsche Richtung um. weiterlesen →

Die endlose Suche nach dem richtigen Zeitpunkt

Wie viele Gedanken haben Sie schon begraben, nur weil Sie der Meinung waren der Zeitpunkt sei gerade ungünstig? Schritte, die uns wirklich im Leben voranbringen würden, unterlassen wir oft aus genau diesem Grund.

Ausreden wie „Ich habe nicht die Zeit oder das Geld.“ sind ständige Begleiter dieser negativen und defensiven Denkweise. Solche Ausreden sind bequem und da Sie die Masse nutzt, auch scheinbar völlig gerechtfertigt.

Neue Situationen und Chancen (vor allem deren Folgen) können Sie nie 100% im Voraus berechnen. Deshalb werden Sie auch nie den richtigen Zeitpunkt finden.

Das Leben ist nicht wie das Kochen eines Eies, bei dem Sie schon vorher wissen, wann der richtige Zeitpunkt (zum Abschrecken) ist. Jede Situation ist einmalig, dynamisch und erfordert individuelle Entscheidungen.

Wenn Sie also darauf warten, den richtigen Moment zu erkennen, dann stehen Sie am Ende vielleicht noch immer da wo Sie vorher waren. Mit jedem Schritt den Sie wagen, kommen Sie Ihrem Ziel ein Stück näher. Derjenige, der defensiv bleibt und neue Wege nicht betritt, bewegt sich immer nur auf Stelle. weiterlesen →