×

Geteilte Fehler sind halbe Fehler

Da sich nicht alle Fehler im Voraus vermeiden lassen, müssen wir lernen mit unseren gemachten Fehlern umzugehen.

Eine Möglichkeit wäre es, sie zu verheimlichen und zu hoffen, dass niemand Wind davon bekommt. Wenn das Geheimnis über diesen Fehler aber später einmal zum Vorschein tritt, haben wir ein Problem: Wir stehen in der Ecke und müssen eine verteidigende, defensive Position einnehmen. Wir können uns nur rechtfertigen oder den Fehler auf andere abwälzen.

Angriff ist die beste Verteidigung

Anstatt begangene Fehler zu verschweigen, sollten wir eine aktive Haltung einnehmen und Sie offen und ehrlich zugeben. Das bringt Sie von einer defensiven Haltung hin zu einer „angreifenden“ Stellung. Dadurch nehmen Sie dem eigentlichen Angreifer (Ihrem Chef, Partner usw.) schon im Voraus den Wind aus den Segeln. weiterlesen →

Perfektionismus: Fluch oder Segen?

Kennen Sie das Gefühl scheinbar ewig an einer einzigen Aufgabe zu arbeiten und dabei ständig zu glauben, dass Sie noch etwas verbessern könnten?

Falls Sie diese Fragen des Öfteren mit „Ja“ beantworten können, dann steckt in Ihnen vielleicht auch ein Perfektionist.

Doch was genau unterscheidet den Perfektionisten vom Rest der Welt?

  • Höhere Erwartungen und Selbstanforderungen.
  • Sehr vorsichtig und kontrolliert.
  • Zweifelnd, unentschlossen und detailverliebt.

Anhand dieser Eigenschaften sehen wir schon, dass es sich eher um einen Fluch handelt. Eines der Hauptprobleme des Perfektionisten ist ein falsches Verständnis von Fehlern.

Anhand seiner übertriebenen Sorgfalt und Detailverliebtheit versucht er möglichst viele oder sogar alle Fehler im Vorfeld zu vermeiden. Was letztendlich dazu führt, dass er seine Aufgabe nur mit einem sehr hohen Zeitaufwand „fertigstellen“ kann. Wenn man hierbei überhaupt von Fertigstellung sprechen darf. weiterlesen →

Welche Rollen spielen Sie im Leben?

Gestern haben wir uns mit den vier Lebensbereichen befasst. Heute sollen jedem Bereich die verschiedenen Rollen zugewiesen werden, die Sie ausfüllen. Ihnen dürfte klar sein, dass Sie Ihre Rollen umso schlechter besetzen, je größer die Anzahl Ihrer Rollen ist.

Zuerst müssen Sie alle Rollen identifizieren, die Sie in den einzelnen Bereichen „spielen“. Eine solche Auflistung könnte folgendermaßen aussehen:

  • Beruf und Finanzen: Unternehmer, Chef, Investor
  • Gesundheit und Fitness: Trainer, Athlet, Fußballer
  • Familie, Freunde und Beziehungen: Ehepartner, Vater, Vereinsvorsitzender
  • Sinn und Vision: Weltverbesserer, Reisender, Naturschützer

Wenn Sie vor dieser Auflistung bereits wussten, dass Sie zu viele Rollen besitzen, dann dürfte sich dieses Bild danach noch verstärkt haben. weiterlesen →

Erfolg in allen Lebensbereichen

Wenn von Erfolg die Rede ist, wird oft nur vom beruflichen (finanziellen) Erfolg gesprochen. Dabei deckt der Bereich „Beruf & Finanzen“ nur einen der insgesamt vier Lebensbereiche ab. Damit Sie maximalen Erfolg in allen Bereichen verzeichnen können, werden wir uns jetzt Ihren einzelnen Lebensbereichen widmen:

  • „Beruf & Finanzen“
  • „Gesundheit und Fitness“
  • „Familie, Freunde und Beziehungen“
  • „Sinn und Vision“

Um ein erfülltes Leben zu führen, müssen Sie allen Bereichen Ihre Aufmerksamkeit schenken. Im Alltag ist es unmöglich jedem Bereich mit 25% Ihrer Zeit und Energie zu füllen. Das müssen Sie auch gar nicht. Erfüllt Sie der Bereich „Beruf und Finanzen“ mehr als „Sinn und Vision“? Dann schenken Sie ihm mehr Beachtung! weiterlesen →