×

Zeit und Einkommen entkoppeln

Spätestens seit gestern wissen Sie, dass nicht der reine Geldwert Ihre Einkommenssituation bestimmt, sondern die Zeit, die Sie benötigen um diesen zu erwirtschaften (siehe: Halbes Einkommen und trotzdem reicher).

Doch wie kann man sein Einkommen erhöhen, ohne gleichzeitig länger zu arbeiten? Solange die Höhe des Gehalts anhand der reinen Arbeitszeit bestimmt wird, ist das wohl nur durch eine Gehaltserhöhung möglich. Derjenige, der für Ergebnisse bezahlt wird, kann sein Einkommen bedeutend leichter regulieren.

Bereits hier wird deutlich, dass wir Arbeitszeit und Einkommen entkoppeln müssen. Wird man anhand der Zeit entlohnt, die man auf Arbeit verbringt, profitieren alle, die weniger leisten, als sie sollten. Der fleißige Arbeiter hat das Nachsehen, denn selbst mit 150% Leistung würde er nicht einen Cent mehr verdienen.

Einkommen und Leistung – Zwei Welten prallen aufeinander

Die Arbeitszeit wird als Messinstrument benutzt, da Sie im jetzigen Zeitalter am leichtesten ermittelt werden kann. Obwohl sie gleichzeitig ein ziemlich ungenaues Werkzeug zur Leistungsermittlung darstellt. Schließlich soll nicht die Zeit entlohnt werden, die wir auf Arbeit verbringen, sondern unsere erbrachte Leistung.

Im Industriezeitalter war die Messung anhand von Stückzahlen und Produktionseinheiten die bevorzugte und fairere Methode. Die Leistung bei der Herstellung materieller Güter zu messen, war auch bedeutend einfacher als heutzutage.

Informationen – Rohstoff des 21. Jahrhunderts

Das Informationszeitalter besitzt einen Rohstoff, eine Ware, die sich nicht so leicht erfassen lässt und zwar: INFORMATIONEN!

Das Wissen und die geistigen Fähigkeiten sind bei jedem Menschen in unterschiedlicher Art und Weise ausgeprägt. Diese alle durch den Faktor Zeit gleichzusetzen, kann nie eine gerechte Entlohnung gewährleisten.

Den Wert, den ein Mitarbeiter zur Wertschöpfung beiträgt, kann also nicht mittels Stunden und Minuten ermittelt werden. Sein wahrer Verdienst liegt nicht in der Zeit, die er auf Arbeit verbringt, sondern in der Leistung und Wirkung, die er erzielt.

Um ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen, werden zwei Personen, nie dieselbe Zeit benötigen. Es muss daher ein Umdenken, weg von diesem externen Faktor Zeit, hinzu den Fähigkeiten und Qualitäten eines jeden Einzelnen, stattfinden.

Starte die Konversation..

Kommentar hinterlassen:

*