×

Sind Sie ein Problemlöser?

Jedes Ziel, jeder Gedanke und jede Handlung, mit der wir unsere Zukunft erschaffen, dient nichts anderem als der Lösung eines aktuellen Problems. Sobald wir etwas unternehmen, um von unserem momentanen Zustand zum gewünschten zu gelangen, versuchen wir ein Problem zu lösen.

Anmerkung: Alle, die die Bezeichnung Problem mit etwas negativen verbinden, sollten es durch Herausforderung ersetzen.

Wir brauchen Probleme

Gäbe es keine Probleme zu lösen, dann wäre unser Leben ziemlich leer. Stellen Sie sich vor, Sie hätten Geld im Überfluss, wären topfit, Freunde und Familie, wie Sie sich jeder wünscht und alle Ziele erreicht.

Nun, wie sehe ihr Leben dann aus? Auf den ersten Blick scheint das genau die Situation zu sein, die sich viele wünschen. Anfangs mag diese neue Welt auch recht spannend sein, doch schon nach kurzer Zeit werden Sie feststellen, dass Sie eine riesige Welle Langerweile überkommt.

Die einzigen Probleme, die kein Mensch benötigt, sind körperliche und geistige Einschränkungen. Diese beiden Probleme würden unsere Fähigkeit auf Erfolg bereits im Ursprung minimieren. Alle anderen Probleme geben uns doch erst das Gefühl am Leben zu sein.

Selbst unangenehme Gefühle sind von unschätzbarem Wert für uns. Denn Sie dienen uns als Signal, als Hinweis, dass etwas gerade falsch läuft (siehe: Haben Sie heute schon genug Fehler gemacht?).

Für diejenigen, die ihre Probleme als unüberwindbare Hindernisse ansehen, werden diese Probleme entsprechend ihrer Erwartungen auch unüberwindbar sein. Ihr Glaube formt ihre Realität.

„Sie müssen nicht sehen, um zu glauben. Sie müssen glauben, um zu sehen.“ Das Waisenhaus

Keine Probleme, keine Arbeit

Kein einziger Mensch auf dieser Welt hätte Arbeit, wenn es keine Probleme gäbe. Jeder anhaltende Wohlstand beruht auf der Fähigkeit Probleme zu lösen. Je besser Sie es verstehen, ein weit verbreitetes Problem zu lösen, desto wohlhaben müssen Sie auch werden.

Wie definieren Sie ihre Probleme?

Probleme umgeben uns also  rund um die Uhr. Nun besteht der einzige Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg darin, wie wir diese Probleme für uns definieren. Ist ein Problem für Sie unlösbar, dann werden Sie es auch nie lösen. Stellt es für Sie eine Herausforderung dar, an der Sie sogar wachsen können, dann werden Sie es mit Freude in Angriff nehmen.

Ihre Auffassung des Problems macht den Unterschied aus. Die Wortkombination „Problem LÖSEN“ verwende ich hier nicht rein zufällig so oft. Sie benötigen den Willen, den Glauben und das feste Verlangen, das Problem zu lösen.

Mein Tipp:

Definieren Sie den Weg vom Ist- zum Sollzustand nicht als unüberwindbares Problem! Erkennen Sie es als das, was es wirklich ist: Eine Chance und Herausforderung, an der Sie wachsen können. Probleme sind nicht dazu da, damit wir uns über Sie beklagen können, sie WOLLEN gelöst werden!

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen:

*